StartseiteMein Zeuthen / Leben / Gesundheit / Beratungsstellen / Demenzberatung vom ASB Mittelbrandenburg 

Demenzberatung vom ASB Mittelbrandenburg

Bettina-von-Arnim-Straße 1c
15711 Königs Wusterhausen
(03375) 21 313-21

Demenzberatung vom ASB Mittelbrandenburg

Hilfe für Demenzkranke und deren Angehörige

Menschen, die an einer Form der Demenz erkrankt sind, können selbst einfache Probleme nicht mehr eigenständig lösen, leiden unter Desorientierung und vergessen lebensnotwendige Handlungen, wie Essen und Trinken.

Die Angehörigen fühlen sich mit dieser Situation oft überfordert und leiden darunter, vom Partner, der Mutter oder dem Vater plötzlich nicht mehr erkannt zu werden. Um das Leben mit einem Demenzkranken zu meistern, brauchen sie Unterstützung, die Annette Breitmann und Katja Wendland auf vielfältige Weise bieten.

Alle Fäden unseres Hilfsnetzwerkes laufen in der Demenzberatungsstelle in Königs Wusterhausen zusammen. Hier finden Betroffene und ihre Angehörigen ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte, aber auch praktische Ratschläge und konkrete Entlastung. Eine Vielzahl ehrenamtlicher Helfer besucht die Erkrankten zu Hause. Damit finden die Angehörigen ein wenig Zeit für sich selbst.

In Schulungen und Gesprächsrunden wird über die Demenz und über den Umgang mit den Menschen, die daran erkrankt sind informiert. Oft führt das Verstehen des Krankheitsverlaufes zu einem besseren Verständnis für den Einzelnen und seine Veränderungen.

Darüber hinaus werden verschiedene Sportgruppen zur gemeinsamen, sportlichen Betätigung unter Gleichgesinnten für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen angeboten.