Friedhof Miersdorf

Straße der Freiheit 60 - 63
15738 Zeuthen
(033762) 72051
Öffnungszeiten:
April bis September täglich von 7 bis 20 Uhr
Oktober bis März täglich von 8 bis 17 Uhr

Friedhof Miersdorf

Im Ortsteil Miersdorf liegt der zweite Friedhof der Gemeinde Zeuthen. Bei einem Rundgang durch die gepflegte Anlage unter den Laubdächern entdeckt man gleich hinter dem Eingang an der Straße der Freiheit Grabstellen „alteingesessener“ Zeuthener, von denen an erster Stelle das Familiengrab der Hankels von Hankels Ablage zu nennen ist. Der Fischermeister August Hankel (1827 – 1906) finanzierte und baute den ersten Haltepunkt der Görlitzer Bahn in Miersdorf. Fontane hat den alten August Hankel in seinem Roman „Irrungen und Wirrungen“ verewigt. Der Weg über den Waldfriedhof zur würdig gestalteten Trauerhalle steigt leicht an. Hinter dem Gebäude breiten sich weitere Grabfelder aus.